www.CRABCARDS.de header image 4

Einträge gespeichert als 'OBJEKT'

glassturz memento mori* – vermis ferrosa

Januar 9th, 2012 · 2 Kommentare

glassturz schwarz

glassturz memento mori* – vermis ferrosa

höhe ca. 27 cm
(für größere ansicht bitte bild klicken)

materialien: glaskolben, kupferdraht, staßenfundstücke schuhabsatzplättchen

diesen glassturz (und noch weitere, die bald hier folgen) kann man übrigens in kürze im kuriositätengeschäft meines vertrauens erwerben: wildhagen-hamburg.de

*der begriff “memento mori” entwickelte sich aus “memento moriendum esse”, also: „sei eingedenk, dass du sterben musst“. er ist ein symbol der vanitas, der vergänglichkeit.
in diesem handgefertigten einzelstück in der tradition barocker vanitas-werke, die die vorstellung von der vergänglichkeit alles irdischen darstellen, wird nicht etwa der tod glorifiziert sondern eher dazu aufgerufen, sein leben intensiver zu leben und sich nicht der eitelkeit hinzugeben. mit der ästhetischen präsentation von bildern und elementen des vergangenen und des vergehenden sind sie schaurige und doch schöne erinnerung an das lebensmotto: carpe diem!

Tags: OBJEKT · dioramen

glassturz memento mori – XXX

Dezember 21st, 2011 · 2 Kommentare

glassturz schwarz

glassturz memento mori* – XXX

höhe ca. 16 cm
(für größere ansicht bitte bild klicken)

materialien: glaskolben, knochen, stein, kunststoffe, keramik, goldspitze, barockperlen, papier, kupferdraht und weitere kleine funde vom flohmarkt.

diesen glassturz (und noch weitere, die bald hier folgen) kann man übrigens in kürze im kuriositätengeschäft meines vertrauens erwerben: wildhagen-hamburg.de

*der begriff “memento mori” entwickelte sich aus “memento moriendum esse”, also: „sei eingedenk, dass du sterben musst“. er ist ein symbol der vanitas, der vergänglichkeit.
in diesem handgefertigten einzelstück in der tradition barocker vanitas-werke, die die vorstellung von der vergänglichkeit alles irdischen darstellen, wird nicht etwa der tod glorifiziert sondern eher dazu aufgerufen, sein leben intensiver zu leben und sich nicht der eitelkeit hinzugeben. mit der ästhetischen präsentation von bildern und elementen des vergangenen und des vergehenden sind sie schaurige und doch schöne erinnerung an das lebensmotto: carpe diem!

Tags: OBJEKT · dioramen

glassturz memento mori – weiss

Dezember 16th, 2011 · Keine Kommentare

glassturz schwarz

glassturz memento mori* – weiss

höhe ca. 30 cm
(für größere ansicht bitte bild klicken)

materialien: glassturz aus der vorigen jahrhundertwende, muscheln, krebspanzer, schmetterlinge (aus einer sammlung von ca. 1895), kunststoffperlen, metall und keramik (alte sicherungshalter), stein, draht, kunststoff (”margarinefiguren” aus einer sammlung von 1950), pappe, textilien und weitere kleine funde vom flohmarkt.

diesen glassturz (und noch weitere, die bald hier folgen) kann man übrigens in kürze im kuriositätengeschäft meines vertrauens erwerben: wildhagen-hamburg.de

*der begriff “memento mori” entwickelte sich aus “memento moriendum esse”, also: „sei eingedenk, dass du sterben musst“. er ist ein symbol der vanitas, der vergänglichkeit.
in diesem handgefertigten einzelstück in der tradition barocker vanitas-werke, die die vorstellung von der vergänglichkeit alles irdischen darstellen, wird nicht etwa der tod glorifiziert sondern eher dazu aufgerufen, sein leben intensiver zu leben und sich nicht der eitelkeit hinzugeben. mit der ästhetischen präsentation von bildern und elementen des vergangenen und des vergehenden sind sie schaurige und doch schöne erinnerung an das lebensmotto: carpe diem!

Tags: OBJEKT · dioramen

glassturz memento mori – schwarz

Dezember 14th, 2011 · Keine Kommentare

glassturz schwarz

glassturz memento mori – schwarz
höhe ca. 13 cm
(für größere ansicht bitte bild klicken)

materialien: glassturz von ca. 1915, knochen, stein, kunststoffe, holz, textilien, perlen, pappe, draht, metall, und weitere kleine funde vom fohmarkt.

der begriff “memento mori” entwickelte sich aus “memento moriendum esse”, also: „sei eingedenk, dass du sterben musst“. er ist ein symbol der vanitas, der vergänglichkeit.
in diesem handgefertigten einzelstück in der tradition barocker vanitas-werke, die die vorstellung von der vergänglichkeit alles irdischen darstellen, wird nicht etwa der tod glorifiziert sondern eher dazu aufgerufen, sein leben intensiver zu leben und sich nicht der eitelkeit hinzugeben. mit der ästhetischen präsentation von bildern und elementen des vergangenen und des vergehenden sind sie schaurige und doch schöne erinnerung an das lebensmotto: carpe diem!

diesen glassturz (und noch weitere, die bald hier folgen) kann man übrigens in kürze im kuriositätengeschäft meines vertrauens erwerben: wildhagen-hamburg.de

Tags: OBJEKT · dioramen

papierarbeiten für thinkprint

November 2nd, 2011 · 4 Kommentare

für die internetseite der hamburger druckerei thinkprint (erst denken, dann drucken) habe ich eine reihe von papiermodellen gebastelt. das hat viel arbeit aber auch viel spaß gemacht. hier meine lieblingsmodelle – auf der seite selbst gibt es es noch mehr. schaut doch mal rein. und wenn ihr was zu drucken habt, seid ihr da auch gleich an der richtigen adresse!

papierarbeit thinkprint

papierarbeit thinkprint

Tags: OBJEKT · diverse

mal wieder ‘n bisschen genäht …

Januar 24th, 2010 · 7 Kommentare

filz-gamaschen für eine “roaring 20s”-party …

gamaschen

Tags: OBJEKT · diverse

hamburg-diorama

Januar 11th, 2010 · Keine Kommentare

so, die drei vorerst letzten hamburg-dioramen stehen im kunst-kiosk. wer also noch ein kleines feines hamburg-mitbringsel benötigt, kann dort eine kleine aussicht auf die beste stadt der welt erwerben …

hamburg-diorama

hamburg-diorama

hamburg-diorama

Tags: OBJEKT · dioramen

remember general nutcracker

Mai 5th, 2009 · 2 Kommentare

soll ich lachen – soll ich weinen?
general nutcracker ist verkauft!

Tags: OBJEKT · diverse

meine tierchen im tv!

Februar 19th, 2009 · Keine Kommentare

… naja, nicht ganz tv, aber im internet! der feine, kleine laden “kunstkiosk hamburg” (paul-roosen-str. 5, hamburg) bietet meine stempel-kollektion feil, dazu noch einige meiner beliebten schüttel-skelett-tierchen. und ebendiese haben den weg bis in den charmant schmunzeligen werbespot des kunstkiosks gefunden. bitte ansehen, bitte hingehen, bitte einkaufen!

Tags: OBJEKT · diverse

memento mori oval

Januar 14th, 2009 · Keine Kommentare

in echt sieht’s natürlich viel besser aus! düster und ein bisschen unheimlich. der rahmen ist ca. 7 cm tief, was bedeutet, dass die schwarzen rosen etc. im dunklen liegen und das ganze teil wirkt … sagen wir mal … bedeutungsschwanger. womit wir den kreis des lebens wieder geschlossen hätten.

materialien: holzrahmen, vertieft und innen mit uralter tapete kaschiert, die kleinen schädel sind aus bein und die hummel ist ‘ne echte (die habe ich gefunden, nicht getötet!), güldene spitze von omas tischdeckchen, ein strassbesetzter schädel vom flohmarkt und kleinkram aus der sammelsuriumkiste.

Tags: dioramen